Roberta Projekt Wilhelm-Stemmer-Stiftung

Lehrer-Fortbildung mit Roberta

„Train the Trainer“ lautet die Devise, die unsere Stiftung mit Hilfe des Fraunhofer-Instituts (FHI) und Ihrem "Roberta"-Progamm umsetzt. Die Zielsetzung der angebotenen Kurse ist es, Lehrer mit der Programmierung von Lego-Robotern und der dazu gehörigen Didaktik vertraut zu machen. Robotik ist eines der spannendsten und daher effektivsten Themen, um Jugendlichen die Grundlagen der Automatisierungstechnik nahezubringen. Beginnend mit dem mechanischen Aufbau über Sensorik und Aktorik bis hin zur Regelung und Programmierung enthält die Robotik alles, was die moderne Automatisierungstechnik ausmacht. Das Roberta-Programm legt dabei großen Wert auf eine altersgemäße und geschlechterspezifische Didaktik, auch speziell für Mädchen.

Im Jahr 2014 sponsorten wir drei Schulungen mit insgesamt rund 40 teilnehmenden Lehrern. Darüber hinaus wurden je Schulung zwei  Lego Mindstorms-Kästen unter den Lehrer verlost. Roberta-Schulungen haben einen hohen Multiplikator, um technische Faszination zu vermitteln: Jede ausgebildete Lehrkraft führt in der Regel mehrere Kurse pro Jahr durch und  erreicht wiederum rund 100 Schüler(innen) pro Jahr - ein tolles Konzept, das wir in Zukunft noch intensiviert unterstützen möchten.

Süddeutsche Zeitung: "Roboter bauen, der das Kinderzimmer aufräumt"

Test gebauter Modelle

Auch für die Lehrer ist sehr spannend, wie sich die Modelle im Feldtest schlagen. Schaffen es die Roboter, der dunklen Spur auf dem Boden zu folgen?

 

 

Lego Mindstorm Roboter

Mit dem Lego Mindstorm Robotik-Kästen kann spielerisch verschiedene Sensorik modular zusammengebaut und mit Labview programmiert werden.

 

 

Wissenstransfer

Das in der Lehrerfortbildung erlernte moderene Fachwissen können die Lehrer in Ihrem Unterricht an die eigenen Schüler weiterreichen.

 

 

Wilhelm Stemmer-Stiftung
Bothmerstr. 16
80637 München
Tel: 089 130 39 418
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!